Voraussetzungen, um zugelassen zu werden

Voraussetzungen für die Zulassung sind formale Kriterien, die ein zukünftiger Student unbedingt erfüllt haben muss. Und zwar, um zu einem Studiengang zugelassen zu werden, da nicht jeder zugelassen werden kann.  Diese unterscheiden sich allerdings von Studiengang zu Studiengang und müssen deshalb von Interessierten vor der Bewerbung in Augenschein genommen werden.

Gemäß § 18 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes wird die Berechtigung zum Studium an einer Fachhochschule dabei nachgewiesen durch:

  • die allgemeine Hochschulreife (Abitur)
  • die allgemeine Fachhochschulreife (FOS-Abschluss oder die Zulassung zum Abitur plus ein Jahr Praktikum oder die Versetzung nach Klasse 12 plus eine mindestens zweijährige Berufsausbildung)
  • die Immaturenprüfung oder
  • eine vom Kultusministerium als gleichwertig anerkannte Vorbildung (etwa durch eine Meisterprüfung oder den abgeschlossenen Bildungsgang „staatlich geprüfte/r Techniker/in“ oder „staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in“)

Die Studienberatung – hilft Ihnen bei Fragen zu einzelnen Voraussetzungen

Eine ausführliche Übersicht, welche schulischen und beruflichen Qualifikationen zur Hochschulreife führen, finden Sie auf den Seiten der Allgemeinen Studienberatung der Hochschule Hannover
sowie den Seiten der Studienberatung in Niedersachsen. Die Studienberatung ist jederzeit für Sie da, wenn Sie Fragen zur Zulassung und/ oder den Inhalten des Studienganges haben. Sie kann zudem helfen, den für Sie passenden Studiengang zu finden.

Für einen Überblick über die allgemeinen Voraussetzungen für die Zulassung an der Hochschule Hannover können Sie diese auf der Seite der Allgemeinen Zulassungsvoraussetzung nachlesen.

Zulassungsordnung